10.11.2007

Martinsfeuer

Samstag, den 10. November 2007

Sturmwarnung mit Graupelschauern. Wer wollte nach dieser Wettervorhersage zum Martinsfeuer ?
Es kam aber nicht so schlimm, wie angesagt. Der Laternenumzug startete pünktlich um 18 Uhr, St. Martina ritt stolz auf Ihrem Roß, und letzteres wußte auch was sich gehört: Nämlich zum Martinsfeuer traben und nicht in den Stall, wie letztes Jahr. Vielleicht lag's auch an Rainer's fester Hand, daß uns das Pferd bis zum Feuer begleitete. Anke unterstützte zu unserer Freude die Martinsgesänge mit Ihrem Akkordeon.
Es regnete zwischendurch zur Abwechslung mal nicht, so daß die Laternenkinder (und das Akkordeon) trocken am Martinsfeuer ankamen.
Dort waren diverse Fachmänner mit dem Entzünden des Feuers beschäftigt, was gar nicht so einfach war, weil dieses Jahr die "Spenden" nicht so zahlreich waren und dann noch ziemlich durchfeuchtet. Letztendlich glückte es dann aber doch, und wir rückten alle näher an das brennende Feuer heran.
Die Kinder bekamen leckere Weckmänner und die "Großen" leckeren Glühwein (oder Bier oder Schnaps).
Kurz darauf begann es fein zu regnen und hörte auch nicht mehr auf, so daß sich alle ziemlich schnell verabschiedeten. Manche von Ihnen traf man etwas später im Arenzberg zu Essen, Countrymusik und Tanz wieder.

Um Bilder herunterladen zu können bitte anmelden. Mitglieder können das Passwort bei Uli Kramp erfragen.