04.12.2004

Nikolaus

In den Einladungen stand es bereits, der Nikolaus kommt nach Imbach und diesmal ist Familie Kramp Gastgeber.
Der Nikolaus bereitete sich intensiv vor, schliesslich wollten alle Kinder eine Tüte und da war zu prüfen, ob die Kinder das ganze Jahr über brav waren.
Um es kurz zu machen: Der Nikolaus stellte fest, daß in Imbach nur liebe Kinder wohnen, auch wenn ihm hin und wieder zu Ohren kam, daß die Kinder nicht gerne aufräumen oder Hausaufgaben machen.
Im gemütlich warm geheizten Kramp'schen Carport trafen sich Jung und Alt bei Glühwein, Kölsch und Würstchen, um zu sehen und zu hören, daß die Kinder gar keine Angst mehr vor dem Nikolaus haben.
Teilweise respektvoll, teilweise keck beantworteten sie Nikolaus' Fragen, warum man beispielsweise mit dem Bruder zankt. Ganz klar: Weil der immer anfängt.

Manchmal hatte man den Eindruck, daß es dem Nikolaus doch die Sprache verschlägt. Aber am Schluß waren alle zufrieden und kein Kind ging ohne Tüte nach Hause. Der Nikolaus versprach, im nächsten Jahr wieder zu kommen (alle haben es gehört !), und die Kinder versprachen, im nächsten Jahr noch braver zu sein.

"Laßt' uns froh und munter sein,
und so recht von Herzen freun',
lustig, lustig, tralalalala,
bald ist Nikolausabend da."

Um Bilder herunterladen zu können bitte anmelden. Mitglieder können das Passwort bei Uli Kramp erfragen.