12.11.2004

Martinsfeuer

Wie immer, pünktlich zu St. Martin, fing es kurz vor dem Martinsumzug an zu regnen.
Aber das konnte die hartgesottenen Imbacher nicht abhalten, sich um 18.30 Uhr zu treffen, leider nur in etwas geringerer Anzahl als im Vorjahr, um hinter dem gut leuchtenden und blinkenden Martinspferd durchs Dorf zu ziehen.
Das Singen fiel ein wenig mager aus, da die Musik aufgrund des Wetters nicht mitgehen konnte.
Aber am Feuer angekommen, daß schon lustig aufflackerte (und qualmte), wärmten sich alle gut auf und bald ließ auch der Regen nach. Bei warmen und kalten Getränken stärkten sich alle. Nicht zu vergessen sind die leckeren Weckmänner für alle Kinder, die wieder gespendet wurden.
Etwas vermatscht ging es dann später nach Hause, alle glücklich über wieder eine gelungene Aktion der Dorfgemeinschaft.
Danke allen Helfern.

Um Bilder herunterladen zu können bitte anmelden. Mitglieder können das Passwort bei Uli Kramp erfragen.