27.02.2017

Karneval

Für die einen "Blühendes Opladen" für uns "Imbacher Blütenpiraten"


So früh wie dieses Jahr hatten wir die Bauteile für den Wagen und Kostüme noch nie fertig. Da letztes Jahr in Opladen auf Grund von Sturm der Rosenmontagszug ausgefallen ist, beschlossen wir den Wagen für 2017 wieder so aufzubauen.
Die Bauteile waren so gut erhalten, dass sie mit etwas manpower zusammengeschraubt werden mussten und das Piratenschiff stand wieder in all seiner Pracht in der Scheune. Nun hieß es ihn zum Motto 2017 an zu passen: ?Blühendes Opladen?. Die erste Idee war das Piratenschiff auf einem Blumenmeer fahren zu lassen. Doch dann bei einer Vorbesprechung bei Korinna kam die Idee auf das Teekesselchen Blüten im Sinne von Falschgeld. Da wir immer gern etwas politisch sind, war dies wie gemacht für uns.

An unserem großen Tag, dem Rosenmontag, ging es nun bepackt mit Obst, Zwiebeln, Eiern, Taschentücher, Sachspenden und der ein oder andere hatte privat noch etwas Kamelle dabei nach Opladen. Die Fahrt nach Opladen hatte an jeder Brücke, herausragenden Ästen, Ampel und Stromleitung so seine Momente, da wir trotz des eingeklappten Mastes recht hoch waren. Aber da wir einen der Weltbesten LKW-Fahrer hinter dem Lenkrad hatten, wurden wir den ganzen Tag sicher um die Hindernisse gelenkt. Danke Jens!
In der Startaufstellung gab es eine neue challange für uns. Die Choreographie für den Piratentanz musste eingeübt werden. Es dauerte nicht lange und einige Mitglieder der anderen Gesellschaftswagen tanzten fröhlich den Piratentanz mit.
14:11 setzte sich der Zug in Bewegung, Jens hatte die Stromkabel und Ampeln auf der Kölnerstraße im Blick, Dennis und Stefan reagierten blitzschnell wenn es zu eng für den Mast wird. Rainer passte auf das Segel auf und Uli ließ die Piraten beim Prinzen und unter den Jecken tanzen.
Der Blick vom Wagen über den Trecker die Kölnerstraße herunter ist einmalig! Die Fußgruppe mit Bananen und Eiern bestückt lief vor dem Trecker her und wurde zahlreich fotografiert und fing an zu tanzen sobald Uli das entsprechende Lied einspielte.
So ging es an der Polizei und der Feuerwehr vorbei zur Altstadtstraße wo dann alles vorbei war.
Hier entledigten wir uns unseren nun leeren Kartons und fuhren zurück nach Imbach.
Wieder heil in Imbach angekommen, wurde der Wagen grob ausgeräumt und die Musik abgebaut.
Anschließend ging es mit der ganzen Gruppe zur Gaststätte. Unser Ziel war die Stadthalle Bergisch Neukirchen. Da dort nicht viel los war, haben wir uns nach Pattscheid getraut und dort in der Delle eine lange, ausgiebige, sehr unterhaltsame AfterZochParty gehabt.
Am Veilchendienstag konnte eine Abordnung der Imbacher Blütenpiraten bei der Preisverleihung des FLK den 2. Preis in der Kategorie der freien Fußgruppe und den 1. Preis für den freien Wagen entgegen nehmen.

Alle Jecken unserer tollen Truppe hatten wieder riesen Spaß und einen super Tag.

Um Bilder herunterladen zu können bitte anmelden. Mitglieder können das Passwort bei Uli Kramp erfragen.